Abrechnung mit der Krankenkasse

Krankenkasse, Abrechnung Krankenkasse, Unterstützung Krankenkasse, Private Krankenkasse, Gesetzliche Krankenkasse,

Advertisements

Fast alle Geräte und Hilfsmittel in unserem Shop können von den Krankenkasse bezuschußt, finanziert oder auf Rezept erworben werden. Wie hoch diese Bezuschussung ausfällt hängt von den Krankenkassen ab. Fast alle Krankenkassen übernehmen eine „Erstausstattung“ komplett. Unter einer „Erstausstattung“ versteht man das erste Gerät oder das erste Hilfsmittel seiner Art. Benötigen Sie ein Bildschirmlesegerät zum Beispiel und sie hatten noch nie ein solches Hilfsmittel kann der gesamte Betrag von den Krankenkassen übernommen werden, bis auf die Rezeptgebühr die Sie selbst tragen müssen. Diese Vorgehensweise ist allerdings von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden. Setzen Sie sich bitte mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung um diesen Sachverhalt abzuklären.

Der Ablauf einer Bestellung und die Kostenübernahme über die Krankenkassen

  1. Fordern Sie von uns einen Kostenvoranschlag für Ihr Gerät an
  2. Schicken Sie den Kostenvoranschlag und Ihr Rezept an Ihre Krankenkasse
  3. Nach einigen Tagen wird Ihnen die Entscheidung Ihrer Krankenkasse mitgeteilt    (darf nicht länger als 3 Wochen dauern)
  4. Ihre Krankenkasse setzt sich mit uns in Verbindung und erteilt die
  5. Auftragsgenehmigung
  6. Sie werden über den Stand Ihrer Bestellung von uns informiert

 

Achtung sehr wichtig

Nehmen sie keinen Kaufabschluß von Hilfsmittel vor, bevor die Krankenkasse Ihren Antrag auf Kostenübernahme bzw. Unterstützung genehmigt hat, denn sonst kann es passieren das Sie keine finanzielle Unterstützung von den Krankenkassen bekommen.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über: kontakt@handicap-aid.com

Daisy Player

Daisy Player und Viktor Reader sind Abspielgeräte für Sehbehinderte und Blinde.

Daisy Player oder auch Victor Reader sind Wiedergabegeräte, im Grunde ein CD-Player. Die Geräte haben allerdings für Sehbehinderte Menschen, einige Vorteile gegenüber einfachen CD-Playern.

Diese Daisy Player können sowohl Daisy-Hörbücher, normale Hörbücher, MP3s oder auch Musik-CDs (kostenlos in Blinden-Büchereien erhältlich) abspielen. Ein weiterer Vorteil des Daisy Players ist, Sie können mit dem Hörbuch z.B. dort wieder anfangen wo sie aufgehört haben, also Sie müssen nicht jedesmal den Anfang wieder suchen. Der Daisy Player merkt sich die Stelle an der Sie aufgehört haben und schaltet sich an der Stelle automatisch wieder ein um fortzufahren. Sie können zwischen einzelne Sätze, Absätze, Seiten oder Kapitel hin- und herspringen wie es Ihnen gefällt. Ein weiterer Vorteil des Daisy-Systems besteht darin, daß sich auf einer einzigen CD ein komplettes Buch befindet.

Die Tasten des Daisy Players sind mit gut fühlbaren Tasten bzw. Symbolen ausgestattet um schon beim befühlen der Tasten wissen Sie welche Taste Sie gerade unter Ihrem Finger haben.

Das Gerät Daisy Player Stratus 12, zum Beispiel besitzt einen Kopfhöreranschluß, eine Einschlaffunktion, individuelle Einstellungen werden automatisch abgespeichert, Sie können ein Lesezeichen setzen, das Gerät kann sowohl im Akku-Betrieb betreiben werden als auch mit Netzanschluß, eine Sprachausgabe von der abgelaufenen Spielzeit, der verbleibenden Spielzeit, der Seitenzahl und der Gesamtspielzeit.

Es gibt inzwischen verschiedene Arten von Abspielgeräten vom „einfachen Abspielgerät“ bis hin zu Geräten mit Mp3 Abspielfunktion und Internetanschluß.

Informationen zum Daisy Player mit Blick auf die Krankenkassen:

Privater Gebrauch, Schule und Studium: DAISY-Player sind nicht im Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenkassen aufgeführt. Nachdem verschiedene Sozialgerichte den Anspruch der Kläger auf eine Versorgung mit DAISY-Playern bestätigt haben, stellen jedoch zahlreiche Krankenkassen erforderliche DAISY-Abspielgeräte zur Verfügung. Beispiel: „Gericht: SG Fulda 4. Kammer, Aktenzeichen: S 4 KR 572/06 vom 15.05.2008“.

Diktiergeräte werden nicht von den Gesetzlichen Krankenkassen finanziert.

Neben den Krankenkassen können andere Kostenträger für die Finanzierung von Hilfsmitteln im privaten Bereich zuständig sein.

Am Arbeitsplatz: DAISY-Player und Diktiergeräte können von Kostenträgern der beruflichen Rehabilitation finanziert werden, wenn diese für die Ausübung der Arbeitstätigkeit notwendig sind.

Hier finden Sie die verschiedenen Geräte:  Daisy-Player